Hochzeit in Ottobeuren – oder – Warum heiraten eigentlich so viele Lehrer bei mir?

18 Sep
Hochzeit in Ottobeuren – oder – Warum heiraten eigentlich so viele Lehrer bei mir?

😀
Okay, der Titel für diesen neuen Blogpost ist jetzt nicht der einfallsreichste aber der entspricht komischerweise der Wahrheit.
Gerade für mich als früheren Schulrebellen ist das schon komisch, dass die Lehrer jetzt auf einmal so gehäuft zu mir kommen.
An dieser Stelle viele Grüße an meine ehemaligen Lehrer aus Illertissen! 😉 Aus mir ist doch noch was geworden!

Aber um meine Schullaufbahn und mein Verhältnis zu Lehrern soll es jetzt gar nicht gehen, sondern um das supercoole, entspannte Brautpaar Miriam und Matthias, die ich vor ein paar Wochen beim Tag ihrer Hochzeit begleiten durfte!

In letzter Zeit verschlägt es mich ja öfters nach Ottobeuren und der wunderschönen Basilika und ich freue mich immer wieder hier zu sein.
Der Park dort hat sehr schöne Fleckchen um zu shooten und die Kirche ist einfach eine Wucht.
Und vor allen Dingen wird das noch wuchtiger, wenn zwei Musikgesellschaften aufeinanderprallen und dort zusammen spielen! Wow!
Die beiden spielen in zwei unterschiedlichen Blaskapellen. Welche das waren, muss ich noch mal rausfinden…Ich meine Weißenhorn und Ottobeuren.

Leider war gerade am Tag der Hochzeit eine riesiges Gerüst in der Kirche aufgebaut…schade. Aber da kann man leider nichts machen.
Dafür war der Geistliche super drauf! Es wurde sehr viel gelacht und bei der wunderbaren Musik der beiden Blaskapellen und den Power-Solos der Sängerin Kathrin Borst gab es teilweise Sturzbäche an Tränen (das ist kein Witz! Aber die Bilder zeige ich heute nicht :-))

Gefeiert wurde übrigens in der Dampfsäg in Sontheim. Wo sonst bekommt man so viele Gäste unter? 200 Musiker waren das glaube ich allein schon!

Lassen wir Bilder sprechen!

 

 

Keine Kommentare

Schreib einen Kommentar