trash the dress Tag

Hello hello, Nicole und Eugen haben bereits vor einigen Monaten geheiratet. Die Beiden waren frisch gebackene Eltern und hatten einfach keine Zeit für schöne Hochzeitsfotos. So kam ich dann in´s Spiel. After-Wedding Shootings sind ja auch so ein Spezialgebiet von mir wie ihr wisst. Die Vorteile liegen hier klar auf der Hand. Viel Zeit, freie Locationwahl und vor allem kein Stress für alle Beteiligten.

Es ist ein Fluch. Oder auch ein Segen. Je nachdem, wie man es betrachtet. Aber es ist schon verdammt cool, wenn man so einen Fluss quasi neben der Haustür hat. (Zur Erklärung. Mein Fotostudio liegt in Bellenberg bei Illertissen und der Fluss, den ich meine, ist die Iller ;-) Da ist es doch kein Wunder, wenn ich öfters meine alten Bräute und Brautpaare in´s Wasser schubse oder? Gerade bei den Temperaturen ja eh erfrischend und gar nicht so schlimm. Und wenn sie dann auch noch gut aussehen und auch noch einmal in ihre alten Brautkleider geschlüpft sind, was will JAP da noch mehr?!

Hello hello, ich sag´s euch, ich hab fast ein Jahr auf diesen Tag warten müssen. Heute darf ich euch Bilder von einem ganz besonderen Trash the Dress Shooting zeigen. Das Brautpaar Kristina und Marco habe ich vor einem Jahr bei ihrer schönen/besonderen Hochzeit begleiten dürfen. Besonders schreibe ich deshalb, weil die Zwei einfach besonders sind. Wer sie kennt, weiß was ich meine. Eine Sache von damals bleibt mir mit Sicherheit, bis ich ins Gras beisse, im Gedächtnis. Situation im Standesamt. Marco will der überglücklichen Kristina den Ring an den Finger stecken, hält inne und ruft lauthals: "AUF NACH MORDOR!"

:-) Vor kurzem war es wieder soweit. Das liebe Brautpaar Sandra & Markus hatte bei mir ein After-Wedding bzw. Trash the Dress gebucht. Am Tag der eigentlichen Hochzeit hatte ich schon einen Termin und konnte eben nicht auf zwei Hochzeiten gleichzeitig tanzen und deshalb find ich es einfach noch cooler, das Sandra & Markus mich trotzdem ausgewählt haben ihre Brautpaar-Bilder zu schießen!